German 11

Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern by Dr. rer. soc. Ute Pascher (auth.), Ute Pascher, Petra Stein

By Dr. rer. soc. Ute Pascher (auth.), Ute Pascher, Petra Stein (eds.)

Dieser Sammelband untersucht das Leben und die berufliche Rolle von Naturwissenschaftlerinnen im (vor-)letzten Jahrhundert sowie die wissenschaftshistorischen Analysen ihrer Rezeption. Die Beiträgerinnen stellen Ergebnisse aus aktuellen sozialwissenschaftlichen Forschungsvorhaben zur Karriereentwicklung insbesondere von Chemikerinnen vor, analysieren aus einer soziologischen Perspektive die Karriereförderung und stellen gendersensible Praxisbeispiele dar.

Show description

Read Online or Download Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern und heute PDF

Best german_11 books

Videographie: Einführung in die interpretative Videoanalyse sozialer Situationen

​​​Das Buch bietet eine verständliche Einführung in die videographische Methode. Es richtet sich an Forschende, die „natürliche“ Situationen mit der in ihnen stattfindenden Interaktion und Kommunikation mit Hilfe von Videodaten interpretativ untersuchen möchten. Der Band verschafft einen Überblick über den derzeitigen Stand der in den letzten Jahren aufgeblühten verschiedenen Verfahren der Videodatenanalyse.

Kommunikationskulturen der Weltgesellschaft: Theorie der Kommunikationswissenschaft

Dieses Lehr- und Studienbuch für Fortgeschrittene beginnt mit einer originären Theoriegeschichte der Kommunikationswissenschaft. Das derart gewonnene Wissen kann für eine moderne Theoriebildung vom Kommunikationswissen der Laien und Experten abgegrenzt werden. Geläufige kommunikationswissenschaftliche Erkenntnisstrukturen (Begriffe, Definitionen), Erkenntnisoperationen (Metaphern, Modelle, Schematisierungen) und Erkenntnisverfahren (Empirisierung, Historisierung, Funktionalisierung) werden auf epistemologische und methodologische Prüfstände gestellt.

Gesammelte Werke: Band III Mengenlehre (1927, 1935) Deskriptive Mengenlehre und Topologie

Band III der Hausdorff-Edition enthält Hausdorffs Band „Mengenlehre", seine veröffentlichten Arbeiten zur deskriptiven Mengenlehre und Topologie sowie zahlreiche einschlägige Studien aus dem Nachlaß. Sein Buch „Mengenlehre" erlangte besonders dadurch historische Bedeutung, als darin erstmals eine monographische Darstellung des damals aktuellen Standes der deskriptiven Mengenlehre gegeben wurde.

Komplementarität der Krankheitsforschung bei Mensch und Tier: Was die Pathologie des Menschen der Lehre von den Krankheiten der Tiere zu danken hat

1. Komplementarit{t der Krankheitsforschung 2. Morphologische Befunde als Ausdruck phylogenetisch bedingter Pathoklise three. Heterochronie als Schl}ssel zur Pathogenese four. Ausbreitungsmuster von Organl{sionen - r{umlich und zeitlich - five. Der besondere Nutzen des Buches f}r den Leser liegt darin, da~ ihm die Augen }ber die Einbindung des Menschen in denKreis aller St|ranf{lligkeiten in der belebten Natur (schlechthin) ge|ffnetwerden !

Extra info for Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern und heute

Sample text

Arbeiten, weiterarbeiten war in diesem Jahr ihr einziges Heilmittel. Sie ging nun wieder täglich ins Labor, um dort ihre Forschung weiterzuführen. AufInitiative ihres Schwagers und Georges Gouy und aufgrund der Unterstützung einiger Kollegen bot man ihr am 13. Mai 1906 an, an der Sorbonne als außerordentliche Marie Curie - Ein Leben gegen alle Widerstände 39 Professorin den Lehrstuhl ihres verstorbenen Mannes zu übernehmen: eine Sensation, da noch nie zuvor eine Frau einen Lehrstuhl an einer französischen Hochschule innehatte.

Man legte die Leiche auf eine Tragbahre und brachte sie in eine nahe gelegene Apotheke. Der Laborassistent Pierre Clerc, der aus der Hochschule herbeigeholt wurde, identifizierte unter Triinen die Leiche. Auf der Polizeiwache im Hötel des Monnaies bestätigte ein Arzt den Tod. Danach informierte die Polizei den Dekan der naturwissenschaftlichen Fakultät der Sorbonne, Paul Appell, von dem Unglück. Ihm, der mit den Curies gut befreundet war, fiel es nun zu, die Familie zu iuformieren. Erst drei Stunden später erfuhr Marie die schreckliche Nachricht.

Nun war sie am Ziel ihrer Wünsche, nun hatte sie daa Element, das sie selbst entdeckt hatte, leibhaftig vor Augen, konnte sogar seinen Schmelzpunkt von 700 Grad bestinunen. Bei Polonium gelang das nicht, aber sie schame es immerhin, es so weit in einer Probe anzureichern, daas es spektroskopisch eindeutig als Element bestätigt werden konnte. Und dann kam das Jahr 1911, daa zum Schicksalsjahr für Marie Curie werden sollte. Es begann schon im Januar: Als in der französischen Akademie der Wissenschaften durch den Tod eines Kollegen ein Platz frei wurde, bewarb sie sich um die Aufualnne dort.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 12 votes