German 11

Analyse der Metalle: Dritter Band · Probenahme by Chemikerausschuß der Gesellschaft Deutscher Metallhütten-und

By Chemikerausschuß der Gesellschaft Deutscher Metallhütten-und Bergleute e.V.

1.3 Hand-Probenahme (engl. hand sampling; franz echantillonnage manuel) ist die Entnahme von professional ben ohne maschinelle Hilfsmittel durch den professional benehmer, z. B. mit Schaufeln oder Stechern. 1.4 Kontinuierliche Probenahme (engl. non-stop sampling; franz. echantillonnage continu) ist die standige Entnahme eines Teilstroms aus einem Gesamt-Material strom zur Gewinnung der Probe. Diese Probenahme wird vorzugsweise bei Fliissig keiten angewendet. 1.5 Massenproportionale Probenahme (engl. mass-proportional sampling; franz. echantillonnage proportionel it los angeles masse) ist die Entnahme von Proben in einem bestimmten Massenverhaltnis zur Gesamtmasse des zu probenden fabrics. 1.6 JYI echanische Probenahme (engl. mechanical sampling; franz. echantillonnage mecanique) ist sowohl die Entnahme von Einzelproben als auch deren \Veiter verarbeitung mit mechanischen Geraten ohne direktes Eingreifen des Probeneh mers. Sich selbst steuernde Probenahmevorrichtungen mit mechanischen Hilfs mitteln ermoglichen eine "automatische Probenahme." 1.7 Schieds-Probenahme (engl. umpire sampling; franz. echantillonnage pour analyses d'arbitrage) ist die Probenahme durch einen unabhangigen Sachverstan digen, der von Kaufer und Verkaufer beauftragt wird. 1.8 Zeitproportionale Probenahme (engl. time proportional sampling; franz. echantillonnage proportional au temps) ist die Entnahme von Einzelproben in bestimmten, festgelegten Zeitabstanden beim Ent- bzw. Verladen. Diese Probe nahme ist bei einem gleichmaBigen Materialstrom identisch mit der massen proportionalen Probenahme, nicht aber bei einem ungleichmaBigen. 1.9 Zujalls-Probenahme (engl. random sampling; franz. echantillonnage statistique) ist die Auswahl von Teilen einer Lieferung, meist von Behaltnissen, aus denen willkiirlich oder nach der Zufallszahlentabelle (im Anhang, 65.7) Einzelproben entnommen werden.

Show description

Read Online or Download Analyse der Metalle: Dritter Band · Probenahme PDF

Best german_11 books

Videographie: Einführung in die interpretative Videoanalyse sozialer Situationen

​​​Das Buch bietet eine verständliche Einführung in die videographische Methode. Es richtet sich an Forschende, die „natürliche“ Situationen mit der in ihnen stattfindenden Interaktion und Kommunikation mit Hilfe von Videodaten interpretativ untersuchen möchten. Der Band verschafft einen Überblick über den derzeitigen Stand der in den letzten Jahren aufgeblühten verschiedenen Verfahren der Videodatenanalyse.

Kommunikationskulturen der Weltgesellschaft: Theorie der Kommunikationswissenschaft

Dieses Lehr- und Studienbuch für Fortgeschrittene beginnt mit einer originären Theoriegeschichte der Kommunikationswissenschaft. Das derart gewonnene Wissen kann für eine moderne Theoriebildung vom Kommunikationswissen der Laien und Experten abgegrenzt werden. Geläufige kommunikationswissenschaftliche Erkenntnisstrukturen (Begriffe, Definitionen), Erkenntnisoperationen (Metaphern, Modelle, Schematisierungen) und Erkenntnisverfahren (Empirisierung, Historisierung, Funktionalisierung) werden auf epistemologische und methodologische Prüfstände gestellt.

Gesammelte Werke: Band III Mengenlehre (1927, 1935) Deskriptive Mengenlehre und Topologie

Band III der Hausdorff-Edition enthält Hausdorffs Band „Mengenlehre", seine veröffentlichten Arbeiten zur deskriptiven Mengenlehre und Topologie sowie zahlreiche einschlägige Studien aus dem Nachlaß. Sein Buch „Mengenlehre" erlangte besonders dadurch historische Bedeutung, als darin erstmals eine monographische Darstellung des damals aktuellen Standes der deskriptiven Mengenlehre gegeben wurde.

Komplementarität der Krankheitsforschung bei Mensch und Tier: Was die Pathologie des Menschen der Lehre von den Krankheiten der Tiere zu danken hat

1. Komplementarit{t der Krankheitsforschung 2. Morphologische Befunde als Ausdruck phylogenetisch bedingter Pathoklise three. Heterochronie als Schl}ssel zur Pathogenese four. Ausbreitungsmuster von Organl{sionen - r{umlich und zeitlich - five. Der besondere Nutzen des Buches f}r den Leser liegt darin, da~ ihm die Augen }ber die Einbindung des Menschen in denKreis aller St|ranf{lligkeiten in der belebten Natur (schlechthin) ge|ffnetwerden !

Additional info for Analyse der Metalle: Dritter Band · Probenahme

Example text

Ein Umriihren wahrend und nach dem Trocknen fiihrt zu Staubverlusten. Grundsatzlich sind aIle Nassebestimmungen mindestens doppelt und bis zur Gewichtskonstanz auszuftihren. Die erforderlichen Trocknungszeiten sind von Material zu Material verschieden. Zur Priifung, ob die Gewichtskonstanz erreicht ist, muD immer ein Nachtrocknen erfolgen. Lediglich bei wohlbekannten Materialien, die seit langer Zeit in gleichbleibender Qualitat bezogen werden, sind Vereinfachungen zulassig. Zahlreiche Erzkonzentrate werden z.

Die Summe der Gewichte der einzelnen Siebfraktionen einschlieBlich des Durchlaufes durch das letzte Sieb darf urn nicht mehr als 2% von dem Gewicht der gesamten eingewogenen Priifgutmenge abweichen. Um den prozentualen Gewichtsanteil der einzelnen Siebfraktionen zu bestimmen, werden die Gewichte der einzelnen Siebfraktionen auf die Summe der Gewichte der einzelnen Siebfraktionen bezogen, also nicht auf das Gewicht der gesamten eingewogenen Prufgutmenge. Es sollen stets zwei Parallel-Siebanalysen durchgefUhrt werden.

Wagetechnik. Handbuch der MeBtechnik in der Betriebs kontrolle hrsg. von J. Stanck. Band II. Leipzig: Akad. Verlagsges. Geest & Portig 1970. 2 Dichtemessungen In DIN 1306 (1971) ist die Dichte e eines Stoffes definiert als der Quotient aus der Masse (Gewicht) und dem Volumen V: m e=V' Gesetzliche Einheiten der Dichte sind z. : g/cm 3 , g/ml, kg/dm 3 , kg/I, t/m 3 • Bei Dichteangaben sind der Zustand des Stoffes (Temperatur, Druck, Feuchtigkeit) und seine etwaige Vorbehandlung (Art der Lagerung) mit zu vermerken.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 26 votes