German 14

Arbeit und Geschlecht im Umbruch der modernen Gesellschaft: by Brigitte Aulenbacher, Maria Funder, Heike Jacobsen, Susanne

By Brigitte Aulenbacher, Maria Funder, Heike Jacobsen, Susanne Völker

Arbeits- und Beschäftigungsverhältnisse befinden sich in einem tief greifenden Umbruch. Er ist nicht zufällig von Tendenzen der Veränderung und Beharrung im Geschlechterverhältnis durchzogen. Diese gesellschaftlichen Bewegungen fordern die Arbeits- und die Geschlechterforschung doppelt: in ihren Theorien, Perspektiven und Diagnosen und in ihrem Verhältnis zueinander. Mit Blick auf die Beschäftigungsverhältnisse in der globalen Ökonomie, die Entwicklung von Dienstleistungsarbeit, die Flexibilisierung gesellschaftlicher und individueller Arbeits- und Geschlechterarrangements und die Zukunft der Arbeitsgesellschaft treten namhafte VertreterInnen der Arbeits- und Geschlechterforschung miteinander in den conversation. Es schreiben Regina Becker-Schmidt, Klaus Dörre, Wolfgang Dunkel und Margit Weihrich, Stefanie Ernst, Ute Luise Fischer, Michael Frey, Nick Kratzer und Dieter Sauer, Ingrid Kurz-Scherf, Ilse Lenz, Boy Lüthje, Hildegard M. Nickel, Birgit Riegraf, Hedwig Rudolph, Brigitte Schulze, G. Günter Voß, Sylvia M. Wilz.

Show description

Read or Download Arbeit und Geschlecht im Umbruch der modernen Gesellschaft: Forschung im Dialog PDF

Best german_14 books

Mitarbeiterbefragung — was dann…?: MAB und Folgeprozesse erfolgreich gestalten

Die Mitarbeiterbefragung als tool der Feedbackgewinnung und Organisationsentwicklung wird in großen und mittleren Unternehmen zunehmend häufiger eingesetzt. In vielen Fällen wird es aber versäumt, die nach der eigentlichen Befragung notwendigen Follow-up-Maßnahmen zu ergreifen. Dadurch bleiben Erkenntnisse ungenutzt, wichtige Veränderungen werden nicht angeschoben und die Unzufriedenheit der Mitarbeiter steigt.

Gründungsausbildung in Netzwerken: Eine komparative Analyse in deutschen Hochschulregionen

Als Wissensgeneratoren und Initiatoren von ideas- und Diffusionsprozessen zählen Hochschulen zu den wichtigsten Wettbewerbsfaktoren von Regionen. Eine bedeutende shape des Wissenstransfers ist die Unternehmensgründung, über die wissensbasierte und technologieorientierte Ideen umgesetzt werden. Potenzielle Gründer im Hochschulbereich für diese Thematik zu sensibilisieren, auszubilden und gegebenenfalls in ein Netzwerk einzubinden, stößt auf wachsendes Interesse im Bereich der Gründungsforschung und insbesondere der Gründungsausbildung.

Das Framing von Issues in Medien und Politik: Eine Analyse systemspezifischer Besonderheiten

Wie Themen in Medien und Politik behandelt werden ist unter gesellschafts- und demokratietheoretischen Gesichtspunkten proper, da ein sinnvoller Diskurs zwischen Bevölkerung, Medien und Politik nur dann stattfinden kann, wenn es zumindest gewisse inhaltliche Überschneidungen gibt. Hannah Schmid-Petri vergleicht Verarbeitungs-Prozesse (Framing) für Medien und Politik auf der Grundlage process- und akteurstheoretischer Annahmen, an die Erkenntnisse aus dem Bereich der Nachrichtenwerttheorie, des Agenda-Settings und des Framings angebunden werden.

Extra info for Arbeit und Geschlecht im Umbruch der modernen Gesellschaft: Forschung im Dialog

Sample text

Auch die Annahme von Kundenvorbehalten gegen Beraterinnen ist von kaum zu überschätzendem ausgrenzendem Gewicht, weil kundenbezogene Projekte das Kerngeschäft der Beratungsunternehmen bilden. h. R. ein Partner – eine starke Position im Unternehmen.

Bei einem geplanten Wechsel können die Berater üblicherweise mit der Unterstützung ihres „Beschäftigers“ rechnen, da dieser von seinem Alumni-Netzwerk bei Akquise und im Beratungsgeschäft profitiert. Auf6 Der erforderliche Anteil sinkt mit steigendem Umsatzwachstum. Das heißt, die temporäre Arbeit in einem großen Beratungsunternehmen wird als eine Art zweite Ausbildung, jedenfalls aber als gutes Sprungbrett in ein anderes Unternehmen konzipiert. 7 Client first 53 grund dieses zweigleisigen Karrieresystems birgt die Arbeit in kundenbezogenen Projekten Anforderungen an die Berater, die nicht unbedingt kompatibel sind: Zum einen sind ihre Leistungen im Projektteam zentrale Bausteine ihrer aufstiegsrelevanten Beurteilungen, zum anderen müssen sie sich für den Kunden als potentiellen Arbeitgeber interessant machen.

408) fördern. : 409), ist zumindest für solche (frauentypischen) Beschäftigungsfelder eine Zukunftsvision, in denen weder von Seiten der Subjekte auf tradierte Institutionen von Mitbestimmung und Interessenaushandlung zurückgegriffen wird/werden kann, noch Gewerkschaften überhaupt einen Zugang finden. Zugleich könnten hoch individualisierte Formen der Interessenvertretung dazu führen, dass die bereits seit langem diskutierten Erosionstendenzen betrieblicher und überbetrieblicher Interessenvertretung (Bispinck/ Schulten 2003) anhalten bzw.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 8 votes