German 11

Bereit für die Wissensgesellschaft?: Bildung und Ausbildung by Ignatz Bubis (auth.)

By Ignatz Bubis (auth.)

Auf dem Weg in die Informations- und Wissensgesellschaft werden Wissen und Bildung zu zentralen Größen. Facettenreich sind die Visionen einer zukunftsfähigen Bildung und Ausbildung, die den Erfolg in der Wissensgesellschaft versprechen, doch inwiefern wird unser heutiges Bildungssystem diesen Anforderungen gerecht? Es ist an der Zeit, sich wieder neu über die Funktionen und Aufgaben von Bildung zu verständigen. Im Spannungsfeld der Anforderungen seitens der Wirtschaft (Bildung als Humankapital), der Gesellschaft (Bildung zur Förderung sozialer Kompetenz) und des einzelnen Individuums (Bildung als Hilfe zur Lebensorientierung) entsteht so eine spannende Diskussion, die in dem vorliegenden Band von namhaften Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik anschaulich geführt wird.

Show description

Read Online or Download Bereit für die Wissensgesellschaft?: Bildung und Ausbildung auf dem Prüfstand PDF

Similar german_11 books

Videographie: Einführung in die interpretative Videoanalyse sozialer Situationen

​​​Das Buch bietet eine verständliche Einführung in die videographische Methode. Es richtet sich an Forschende, die „natürliche“ Situationen mit der in ihnen stattfindenden Interaktion und Kommunikation mit Hilfe von Videodaten interpretativ untersuchen möchten. Der Band verschafft einen Überblick über den derzeitigen Stand der in den letzten Jahren aufgeblühten verschiedenen Verfahren der Videodatenanalyse.

Kommunikationskulturen der Weltgesellschaft: Theorie der Kommunikationswissenschaft

Dieses Lehr- und Studienbuch für Fortgeschrittene beginnt mit einer originären Theoriegeschichte der Kommunikationswissenschaft. Das derart gewonnene Wissen kann für eine moderne Theoriebildung vom Kommunikationswissen der Laien und Experten abgegrenzt werden. Geläufige kommunikationswissenschaftliche Erkenntnisstrukturen (Begriffe, Definitionen), Erkenntnisoperationen (Metaphern, Modelle, Schematisierungen) und Erkenntnisverfahren (Empirisierung, Historisierung, Funktionalisierung) werden auf epistemologische und methodologische Prüfstände gestellt.

Gesammelte Werke: Band III Mengenlehre (1927, 1935) Deskriptive Mengenlehre und Topologie

Band III der Hausdorff-Edition enthält Hausdorffs Band „Mengenlehre", seine veröffentlichten Arbeiten zur deskriptiven Mengenlehre und Topologie sowie zahlreiche einschlägige Studien aus dem Nachlaß. Sein Buch „Mengenlehre" erlangte besonders dadurch historische Bedeutung, als darin erstmals eine monographische Darstellung des damals aktuellen Standes der deskriptiven Mengenlehre gegeben wurde.

Komplementarität der Krankheitsforschung bei Mensch und Tier: Was die Pathologie des Menschen der Lehre von den Krankheiten der Tiere zu danken hat

1. Komplementarit{t der Krankheitsforschung 2. Morphologische Befunde als Ausdruck phylogenetisch bedingter Pathoklise three. Heterochronie als Schl}ssel zur Pathogenese four. Ausbreitungsmuster von Organl{sionen - r{umlich und zeitlich - five. Der besondere Nutzen des Buches f}r den Leser liegt darin, da~ ihm die Augen }ber die Einbindung des Menschen in denKreis aller St|ranf{lligkeiten in der belebten Natur (schlechthin) ge|ffnetwerden !

Additional info for Bereit für die Wissensgesellschaft?: Bildung und Ausbildung auf dem Prüfstand

Example text

Radermacher, F. J. (1997): Building the Information Society: Labor Pressures, Globalization, and Political Goals of Sustainability as Challenges to the Regions in Europe, in: Proc. Die Informationsgesellschaft und die Regionen in Europa (R. Sturm/G. Weinmann/O. », Band 14, Universitat TUbingen. Radermacher, F. J. (1997): The Future of Labor: How to build the information society under the impacts of globalization and the political goal of sustainability. World-wide TOP Conference of Employment Service, Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG, Wien, 1997.

Wissen und Investitionen in Wissenskapital 27 Aufgrund des Gesagten spielen eher intuitive Mechanismen (z. B. ) und auch wieder verworfen, bis schlieBlich eine denkbare, interessante Losung gefunden wird, die dem BewuBtsein bekanntgemacht wird und dann dort aujblitzt. Das ist dann filr uns der berUhmte Geistesblitz, der aus dem Nichts zu kommen scheint und der bei der hier gewiihlten Betrachtungsweise viel von seiner 'Magie' verliert. Denn tatsachlich stehen hinter diesem 'Wunder', filr uns unbemerkt, oftmals Sekunden, Minuten, Stunden oder sogar Tage harter, simultan betriebener Rechenarbeit (Ausprobieren), die in ihrem Charakter zumindest Ahnlichkeiten zu dem aufweist, was wir bei heutigen (intelligenten) technischen Systemen realisieren oder bei Primaten vermuten oder beobachten.

Desweiteren konnte man bei der Universitlitsverwaltung diejenige Effizienzsteigerungen zu erreichen versuchen, die im offentlichen Dienst insgesamt ohnehin anstehen und die in der Wirtschaft in der Regel liingst urngesetzt sind. Hier geht es also darurn, mit neuen Strukturen und Aufgabenprofilen, bei voller Nutzung der Moglichkeiten der modemen Telematik, zu signifikanten Kosteneinsparungen zu kommen. SchlieBlich bieten die angedeuteten Veriinderungen im Ausbildungsbereich selbst besonders groJ3e Chancen zur Kostenreduktion.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 13 votes