German 5

CASE in der Praxis: Softwareentwicklungsumgebungen für by Horst Bertram, Peter Blönnigen, Adolf-Peter Bröhl

By Horst Bertram, Peter Blönnigen, Adolf-Peter Bröhl

Der Einsatz von Software-Entwicklungsumgebungen in Unternehmen ist heute eine zentrale Aufgabe des Informationsmanagements. Das vorliegende Buch bietet eine umfassende Beschreibung der Vorgehensweise bei der Auswahl und Einf}hrung integrierter CASE-Umgebungen; dar}ber hinaus werden erste Erfahrungen mit einzelnen CASE-Werkzeugen vorgestellt. Grundlagen f}r das Buch sind das Standardisierungsprojekt SEU-IS, das sich mit der Standardisierung der Softwareentwicklung f}r Fach- und F}hrungsinformationssysteme der Bundeswehr besch{ftigt, sowie die Umsetzung der Standardisierungsergebnisse in die Praxis. Die hier zusammengestellten Ergebnisse des Projekts bieten dem DV-Praktiker ebenso wie dem Forscher eine F}lle von Informationen zur Integration von Projektmanagement, Konfigurationsmanagement, Qualit{tssicherung und Softwareerstellung in der computerunterst}tzten Softwareentwicklung.

Show description

Read or Download CASE in der Praxis: Softwareentwicklungsumgebungen für Informationssysteme PDF

Similar german_5 books

Numerik sehen und verstehen: Ein kombiniertes Lehr- und Arbeitsbuch mit Visualisierungssoftware

Dr. Rolf Schröder, Kim Kose und Kornel Wieliczek arbeiten und lehren am Fachbereich Mathematik der Technischen Universität Berlin. Insbesondere Herr Schröder hat seit Jahren Erfahrungen im Lehrgebiet "Numerik", speziell in der Ausbil- dung von Ingenieuren. Er ist Entwickler des bekannten Soft-wareproduktes VISU, erschienen im Verlag Vieweg.

Additive Zahlentheorie: Zweiter Teil Spezielle Zahlenmengen

Der hier vorliegende Bericht ist der zweite Teil des Ergebnisberichtes über additive Zahlentheorie und behandelt, wie schon im Vorwort des ersten Teils erwähnt, spezielle Mengen nichtnegativer ganzer Zahlen. Für die Untersuchung solcher Mengen genügt zumeist schon die Kennt­ nis gewisser Struktureigenschaften, so daß die gewonnenen Resultate in der Regel gleich für ganze Klassen von Mengen Gültigkeit haben.

Extra info for CASE in der Praxis: Softwareentwicklungsumgebungen für Informationssysteme

Sample text

52 1. Standardisierung als zentrale Aufgabe In beiden Projekten wird der Projektleiter von der Amtsseite gestellt 1m Projekt SEU-IS sind neben eigenen Mitarbeitern die Firmen ExperTeam, FWU, IABG und Ploenzke Infonnatik maBgeblich an dem Projekt beteiligt. Es existiert zusatzlich ein ProjektlenkungausschuB, der mit Managementvertretern des Amtes und der beteiligten SoftwareMuser besetzt ist. Die Ergebnisse der Projekte werden turnusmaBig dem Bundesminister der Verteidigung (BMVg) vorgelegt und wie im Fall des V-Modells von dort erlassen.

Falls sich der Standard auf dem Markt durchsetzt, ist er indirekt auch fUr die Standardisierung der Softwareentwicklung relevant und sollte bei der Auswahl einer Entwicklungsdatenbank mit beriicksichtigt werden. 4. Zusammenfassung Die in Europa und USA anzutreffende Welt des CASE, die dUTCh viele inkompatible Tools gekennzeichnet ist, hat zu vielen Normungsbemiihungen gefilhrt. Allein in den USA existieren momentan 25 verschiedene Normierungsgremien mit der Aufgabe, Normen zu entwiekeln, die umgebungsiibergreifende Kompatibilitat gewahrleisten sollen.

Auf Seiten des Projektes SEU-IS dienten diverse Informationsbesuche bei deutschen und internationalen Organisationen zur Absicherung der SEU-Ergebnisse. Das fertiggestellte und der Offentlichkeit zugangliche V-Modell unterliegt einem geregelten Anderungsmanagement. Es konnen Anderungsantrage gestellt werden, die gesichtet und auf einer jahrlich stattfindenden Anderungskonferenz verhandelt werden, die mit Vertretern der beiden SEU-Projekte sowie der Arnter und der Industrie besetzt ist. Falls die Anderungskonferenz einem Antrag zustimmt, wird die Anderung in die nachste Version des V-Modells aufgenommen.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 5 votes